Forum Linux Mandriva wird von Russen gekauft
Die Französische Distribution Mandriva (Früher Mandrake) gilt als eine der stabilsten aus der Familie der Red-Head-Distros. Jedoch ist dessen Zukunft unklar.

Nun soll aber die Firma die für Mandriva zuständig ist von Russen aufgekauft worden sein - und somit Mandriva als Open-Source-Projekt sterben lassen.

Somit ist wird sich auch einiges an Mandriva ändern. Diverse Newsgroups diskutieren schon länger über den Ausgang dieser Übernahme. So auch COMP.OS.LINUX.ADVOCACY, eine der größten aktiven Groups im USENET.

Eine Gruppe von Mandriva-Entwicklern hat sich ebenfalls dem Problem angenommen und lässt Mandriva als Open-Source-Projekt weiterleben. Das unter dem Namen "Mageia" bekannt gewordene Projekt soll den Code von Mandriva neu aufleben lassen.

Nun - Hoffen wir das Beste - Und das zumindest für die Öffentlichkeit Mandriva, auch wenn in anderer Form, erhalten bleibt.



Wer mehr zum Thema wissen will kann sich (auf Englisch) hier den Newsgroup-Eintrag durchlesen:

http://groups.google.com/group...d7ec401e0#
Signatur von NekosilvertaiL
Hinweis: Um Dir ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, werden von uns sogenannte Cookies gesetzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmst Du dem zu. Nähere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.  Hinweis schließen.